Sprungmarke zur Navigation Sprungmarke zur Sitemap Sprungmarke zum Inhalt

Ein Stapel Tageszeitungen

Statistiken 2021 über Geburten, Sterbefälle, Hochzeiten

Geburten

Von den Ingelheimer Eltern sind im letzten Jahr 349 Kinder geboren, das sind 46 Babys mehr als im Jahr zuvor. Für die 194 Jungen sind Luke, Luca, Leon, Noah und Finn in Ingelheim beliebte Vornamen. Die 155 Mädchen heissen sechsmal  Sophia/Sophie und je fünfmal Emilia, Marie, Mila und Lilly.

In Deutschland sind die Spitzenreiter Emilia, Hannah und Mia und bei den Jungen Matteo, Noah und Leon.

Sterbefälle

In Ingelheim wurden 319 Personen, im Jahr zuvor 321 Menschen bestattet. Der Trend zur Feuerbestattung bleibt ungebrochen. Lediglich 75 Erdbestattungen (Vorjahr 72) wurden durchgeführt. Mit 98 Bestattungen ist der Friedhof in Frei-Weinheim der meistgenutzte, in Ober-Ingelheim wurden 75 Personen bestattet.

 

Hochzeiten

200 Trauungen führten die Ingelheimer Standesbeamten im letzten Jahr durch, 22 weniger als im letzten Jahr, sechs davon gleichgeschlechtlich. Das Standesamt am Heidesheimer Tor, das durch das historische Ambiente geradezu für solche besonderen Gelegenheiten einlädt, erfreut sich zwar weiterhin großer Beliebtheit, 77 Prozent aller Trauungen wurden dort durchgeführt aber pandemiebedingt mussten viele Hochzeiten, 19 Prozent in kleinstem Rahmen im neuen Trauort Winzerkeller durchgeführt werden, da dort mehr Platz ist als im kleinen Trauzimmer am Heidesheimer Tor. 36 verschiedene Nationalitäten traten vor die Standesbeamten, im Vorjahr waren es 28.

Ansprechperson