Sprungmarke zur Navigation Sprungmarke zur Sitemap Sprungmarke zum Inhalt

Ein Stapel Tageszeitungen

Stadt verzichtet auf Beiträge für Essen in Kitas und Schulen und Beiträge der Betreuenden Grundschule

„In seiner ersten Sitzung während der Corona-Krise hat der Ältestenrat dem Verwaltungsvorschlag zugestimmt, aufgrund der Schließung aller Kindertagesstätten und Grundschulen die Beiträge für Kindertagesstätten, Betreuende Grundschule sowie das Essensgeld in den Kitas und Grundschulen zurückzuerstatten", begrüßt Bürgermeisterin Eveline Breyer. Dies soll nach einer Vorabstimmung mit dem Ältestenrat durch den Oberbürgermeister mit Zustimmung des Stadtvorstands im Rahmen einer Eilentscheidung umgesetzt werden.

Der Landkreis Mainz-Bingen hat sich dazu entschieden, im Monat April 2020, auf die Erhebung von Elternbeiträgen im Krippen- und Hortbereich zu verzichten. Aus diesem Grund hat sich die Stadtverwaltung dazu entschlossen, gleichermaßen zu verfahren und aufgrund der Schließungen durch die Corona-Krise auch auf die Essensgelder in den Kitas und Schulen sowie die Beiträge in der Betreuenden Grundschule zu verzichten.

„Zur Abrechnung ist es beabsichtigt, den kompletten Monat April den Eltern zu erlassen, da eine taggenaue Abrechnung mit einem erheblichen Verwaltungsaufwand verbunden wäre. Zudem beträgt die Differenz zwei Tage zugunsten der Eltern“, erklärt Breyer.

Zur Übersicht