Sprungmarke zur Navigation Sprungmarke zur Sitemap Sprungmarke zum Inhalt

Ein Stapel Tageszeitungen

Interkultureller Kalender 2022 erscheint in der zehnten Auflage

Bereits in der zehnten Auflage veröffentlichen die Städte Bingen und Ingelheim den Interkulturellen Kalender 2022. Mit ihm sollen Begegnungsmöglichkeiten geschaffen werden, um die Vielfalt der Stadtgesellschaft in beiden Kommunen sichtbar zu machen. Die Stabsstelle für Vielfalt und Chancengleichheit hat in Kooperation mit der Jugendpflege der Stadt Bingen alle wichtigen Feier- und Gedenktage sowie Feste und Aktionstage zusammengetragen.

„Der Kalender ist als eine Brücke des Miteinanders zu sehen“, betonen der Ingelheimer Oberbürgermeister Ralf Claus und der Binger Oberbürgermeister Thomas Feser, die selbst immer wieder erstaunt sind, wie viel Feste in ihren Städten stattfinden. „Wir freuen uns, dass der Kalender uns so viele Begegnungsmöglichkeiten aufzeigt, denn das Leben funktioniert nicht nur durch Soziale Medien, sondern durch Begegnungen und Kontakte“, so die beiden OBs abschließend.

Darüber hinaus danken die Stadtoberhäupter den beteiligten Stellen in beiden Rathäusern, die jedes Jahr aufs Neue in einer mühevollen Arbeit die Feste Hand in Hand zusammentragen. Der Interkulturelle Kalender liegt in Bingen und in Ingelheim dem Wochenblatt bei und ist auf den Internetseiten der beiden Städte abrufbar. Außerdem wird der Kalender vielen Institutionen und Einrichtungen in Ingelheim und Bingen zugeschickt.

Weitere Informationen gibt es bei der Stadtjugendpflege Bingen, telefonisch unter 06721 184 221 oder per E-Mail an jugendpflege@bingen.de und bei der Stabsstelle VuC Ingelheim, telefonisch unter 06132 782 321 oder per E-Mail an integration@ingelheim.de.